Nach langjähriger Praxiserfahrung als Diplom Sozialarbeiter, schrieb ich meine Masterarbeit über systemische Supervision, Coaching und Organisationsberatung, so dass ich den Abschluss des Master of Art (Sozialmanagement) mit Auszeichnung erlangte. 

 

Außerdem absolvierte ich eine systemische Supervisionsausbildung bei dem Berliner Institut für Familientherapie, mit der  Zertifizierung des  DGSv.

 

Darüber hinaus bin ich ausgebildeter lizensierter Anti-Aggressivitäts-Trainer/ Cooless-Trainer (ISS-Frankfurt) und habe eine Psychodrama-Fortbildung absolviert.

 

Vor  20 Jahren baute ich einen gemeinnützigen Verein der Jugendhilfe auf.  Vorrangig war ich gemeinsam mit meiner Frau pädagogisch mit der  stationären Betreuung von Kindern und Jugendlichen beschäftigt . Nach intensiver Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beschränkte ich meine Tätigkeit dort auf die Geschäftsführung mit der Personalorganisation und orientierte mich schließlich zum Supervisor/ Coach um.  

 

 

Inzwischen begleite ich seit fünf Jahren soziale Institutionen supervisorisch.

 

 

Die systemische Denkweise zu leben, erfordert permanente Arbeit an sich selbst als Berater. Ständiges Reflektieren, sich bewusst machen, der eigenen Schwächen und Fehler, der blinden Flecken, das Akzeptieren der eigenen Grenzen ist von großer Bedeutung. Um diese Professionalität zu gewährleisten, reflektiere ich die Supervisionsprozesse/ Organisationsberatungsprozesse in einem übergeordneten Coaching (Intervisionen/ Kontrollsupervision).

 

Jens Adolphs

0172 3227401

0361 65455777

jens.adolphs@gmx.de